Bild Chilisamen beim Einweichen

Chili Samen einweichen

Je frischer Chilisamen in die Erde kommen, desto höher ist die Keimrate. Bei getrocknetem Saatgut ist die Keimzahl leider oft geringer. Wie viele Samen keimen hängt vom Alter, Lagerung und Sorte ab. Beim Einweichen des Chili-Samen in Kamillentee erhöht sich die Keimrate dann wieder: im besten Fall auf 100 %. Welche verschiedenen Mittel außerdem noch zum Vorquellen weiter lesen …


Bild Blumentöpfe

Chili-Pflanzen Topfgröße

Chilipflanzen wachsen optimal in Blumentöpfe und Pflanzcontainer. Um riesige Mengen an Früchte ernten zu können, brauchen sie Chilis nicht ins Freiland zu pflanzen. Gerade Chili und Paprika-Pflanzen sind beliebte Nutzpflanzen für Balkon und Terrasse. Voraussetzung für eine gut tragende, große und starke Pflanze ist die passende Topfgröße. Pflanzengröße Bei Chilis hängt die Pflanzengröße vom Platz weiter lesen …


Bild Getrocknete Chilis

Chilis trocknen im Backofen

Die schnellste Art frische Chilis zu trocknen ist im Backofen. Schon nach drei bis acht Stunden können Sie Ihre Chilischoten nach dem Trocknen zu Pulver oder Chiliflocken verarbeiten. Schoten, von verschiedenen Chilisorte, trocknen unterschiedlich schnell. Dünnwandige Chilis, wie de Arbol oder Cayenne sind am besten geeignet. Paprika mit dickem Fruchtfleisch brauchen da schon etwas mehr Zeit. weiter lesen …


Bild Chili Olivenöl

Chiliöl selber machen – mit frischen Chilis

Chiliöl schmeckt fruchtig scharf. Wie Salz und Pfeffer wird es zum Würzen verwendet. Einige Gäste brennen förmlich nach selbst aromatisierten Öl. Erst recht, wenn die Chilis aus eigenen Anbau kommen. Zum Würzen von Pasta, Pizza, Risotto, Meeresfrüchte und deftigen Fleisch machen ein paar Tropfen Chiliöl den Unterschied aus. Eine hübsche Karaffe mit goldgelben Chili-Öl auf dem weiter lesen …


Bild getrocknete Chilis

Chilis trocknen im Dörrgerät

Über eine große Ernte freut sich jeder Chili Züchter. Wie können nur dann so viele Chilis haltbar gemacht werden? Im Kühlschrank sind die Schoten nur wenige Tage haltbar. Im Tiefkühlfach können Chilischoten zwar länger aufbewahrt werden, allerdings sind sie nach dem Auftauen matschig. Die beste Möglichkeit Chilis haltbar zu machen ist das Trocknen. Getrocknete Chili weiter lesen …


Bild Chilisamen beim Trocknen

Chili Samen trocknen

Samen von besonders schönen Chilischoten sollten Sie fürs nächste Jahr aufheben. Um frische Chilisamen haltbar zu machen, werden diese zuerst getrocknet. Beim behutsamen trocknen der Samen sind diese mindestens zwei Jahre keimfähig. Danach sinkt die Keimrate geringfügig Jahr für Jahr. Falls Sie Saatgut von frischen Chilis gleich einpflanzen, ist ein vorheriges Trocknen nicht nötig. Nur wenn Sie diese für weiter lesen …


Bild Chilis eingepfanzt

Chili-Samen einpflanzen

Chilisamen zum Einpflanzen bekommen Sie in Gartencentern, Onlineshops und sogar aus frischen Chilischoten. Diese Samen fangen schon nach wenigen Tagen an zu keimen, sobald Sie diese in Erde pflanzen. Wichtig ist ein feucht, warmes Klima. Damit möglichst viele Samen keimen, sind hier ein paar Tipps für Sie: Einpflanzen im Mini-Gewächshaus Chili-Samenkörner brauchen mindestens 20 °C zum weiter lesen …


Bild Gießkanne

Chili-Pflanzen richtig gießen

Die meisten Chilipflanzen gehen ein, weil sie nicht richtig gegossen werden. Geschieht dies sorgsam, trocknet der Wurzelballen nicht aus. Sollte es bei aller Achtsamkeit trotzdem für kurze Zeit geschehen, erholt sich die Pflanzen nach dem Bewässern wieder recht schnell. Für Chilis ist Staunässe gefährlicher. Die Symptome bei trockenem Wurzelballen und Staunässe sind bei Chilis ähnlich. Blätter weiter lesen …


Bild Habanero

Habanero Chili-Pflanze

Habanero ist eine schöne und scharfe Chilisorte. Die Chili ist beliebt für Garten und Balkon, da sie kompakt und buschig wächst. In einem Blumenkübel erreichen die tiefgrünen Pflanzen nach etwa 70 Tagen eine Höhe von 60 bis 90 cm. Bald darauf tragen sie kleine Paprika. Beim Essen kommt es häufig zu gewaltigen Schweißausbrüchen. Kein Wunder, weiter lesen …


Bild Jalapeno Chilischote

Jalapeno Chilisorte

Jalapeño ist einer der beliebtesten Chilisorten. Benannt wurden Jalapeños nach der Stadt Jalapa. Heute heißt diese Stadt in Mexiko „Xalapa de Enríquez“. Im Jahr 1982 schaffte es die Jalapeno als erste Chili in den Weltraum. Ein Astronaut nahm mehrere Schoten als Snack mit ins Space Shuttle. Jalapeno-Chilipflanzen sind simpel in der Anzucht. Deren Chilischoten können Sie schon weiter lesen …