Alle Beiträge im Archiv:

Monat: Mai 2016


Bild Chilifäden

Chilifäden selber machen

Chilifäden sind hauchdünne, getrocknete Streifen von Chilischoten. Es sieht aus wie rotes Stroh. Es würzt nicht nur Gerichte, sondern macht auch optisch was her. Chili-Fäden sind milder als Pulver oder Flocken aus denselben Chilischote. Dies liegt an der Art der Herstellung. Zuerst werden längliche Chilis aufgeschnitten. Samen und Scheidewände vorsichtig und sauber entfernt. Dort befindet weiter lesen …


Bild schärfste Chilis Top Ten

Schärfste Chilis der Welt

Seit dem neuen Jahrtausend haben sich die Ereignisse um die schärfste Chili der Welt überschlagen. Noch vor dem Jahr 2000 waren Schärfewerte von einer Millionen Scoville bei Chilis unvorstellbar. Ab 2004 überschlugen sich die Nachrichten um die schärfste Chili der Welt. Angefangen hatte es mit der Nachricht im Jahr 2004, dass die Dorset Naga als weiter lesen …


Bild Keimling

Chilis pikieren

Eine einfache Aussaat-Methode für Chili-Pflanzen ist die Flächenaussaat. Dabei wird zum Beispiel eine Gewächshaus-Schale mit Anzuchterde befüllt. Auf der Erdfläche werden reichlich Chilisamen verteilt. Eine Abdeckschicht aus dem Pflanzensubstrat schützt die Samen vor dem Austrocknen. Die Anzucht-Schale wird mit einer Abdeckhaube versehen. Schon bald werden ihre Samen keimen. Zwischenzeitlich besprühen Sie die Paprika-Aussaat mit Wasser. weiter lesen …


Bild Klon

Chilis klonen

Unter den vielen selbst gezüchteten Chilis gibt es häufig die eine Pflanze, welche alle anderen in den Schatten stellt. Sie wächst besonders prächtig und der stolze Züchter hätte gerne mehr von dieser Art. Vielleicht hat dieses besondere Exemplar schon viele Chilischoten angesetzt. Welche von den anderen schnöden Chilis seinen Liebling befruchtet hat, ist ungewiss. Das weiter lesen …


Bild Chili Blüte

Königsblüten ausbrechen?

Wenn Chili-Zucht eine Religion wäre, würde sie sich an der Frage, ob die Königsblüte entfernt werden sollte, sicherlich spalten. Es gibt viele Befürworter für diesen Eingriff. Schließlich dauert er nur wenige Sekunden und soll die Erntemenge beträchtlich steigern. Es gibt aber auch Forscher, welche die Meinung vertreten: Wird die Königsblüte entfernt, gibt es nur eine Schote weiter lesen …


Bild Chilis im Kübel

Chilis überwintern

Kaum tragen Chilis viele Früchte, endet auch schon draußen die kurze Saison. Nachts nähert sich das Thermometer gefährlich nahe dem Nullpunkt. Spätestens jetzt sollten Sie über ein Überwintern der Chilipflanzen nachdenken. Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall. Manche Chilisorte kann locker 10 Jahre alt werden. Natürlich nur, wenn Sie vor Frost und Schnee geschützt wird. So weiter lesen …


Bild Paprika im kalten Wasser

Chili Anbau für Anfänger

Anfänger haben oft zu viel Respekt um mit den Anbau von Chilis zu beginnen. Später sind sie überrascht, wie einfach die Anzucht funktioniert. Eigentlich ist ja auch alles ganz simpel. Lassen Sie sich nicht von ellenlangen Anzucht-Anleitungen demotivieren. Chilisamen beschaffen Chilipflanzen lassen sich mit erstaunlich wenig Aufwand züchten. Schauen Sie mal bei Ihrem lokalen Händler weiter lesen …


Bild Paprika Licht

Chilis Licht – Dauer und Lichtfarben

Chilis werden in Ihrer natürlichen Umgebung von der Sonne verwöhnt. Das ganze Jahr über scheint in Mexiko die Sonne für mindestens 12 Stunden. Regentage sind selten. In unseren Breiten herrscht ein solches Klima nur in den Sommermonaten. Chili-Pflanzen blühen bei 14 – 16 Stunden Tageslicht richtig auf. Von Mai bis Oktober bekommen Chilis im lichten Garten weiter lesen …


Chili Gourmet Gericht

Chili Feinkost

In der Gourmetküche werden Chilis immer beliebter. Feinkost-Abteilungen bieten eine reichhaltige Palette an hochwertigen Chiliprodukte an. Ob Chilisalz von Spitzenköche, Würzöl, Chilisaucen in süß, sauer, scharf und unzählige Pasten von besonderen Chilischoten. Trotz oder wegen der atemberaubenden Schärfe zelebrieren Gourmets nicht nur häppchenweise pikante Gerichte. Lange hielt sich das Gerücht, dass Capsaicin zum Absterben von Geschmacksnerven weiter lesen …


Bild Pipette Wassertropfen

Destilliertes Wasser für Chilis

In Regionen mit hartem Leitungswasser, sollten Sie dieses mit destilliertes Wasser mischen. Diese Mischung vertragen Ihre Chilipflanzen beim Gießen besser. Bei der Destillation von Wasser wird es verdampft und aufgefangen. Dabei wird das ursprüngliche Wasser von Chemikalien und Mineralien getrennt. Eigentlich nicht schlecht, denn viel Kalk, Chlor, Natrium, Kalzium und Magnesium können Chili-Pflanzen auf Dauer weiter lesen …