Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Blüte

Bevor sich Chilischoten an Capsicum Pflanzen bilden können, muss diese zuerst blühen. Meist sind deren Blüten weiß, grünlich oder wie bei Baumchilis violett. Wie bei Tomaten können sich diese Chiliblüten selbst bestäuben. Falls Sie nur eine Chilipflanze hegen: auch Sie können bald Ernten.

Eine erste besonders kleine Blüte wird als Königsblüte bezeichnet. Diese können Sie abknipsen oder abbrechen. Viele Züchter haben die Erfahrung gemacht, dass sich danach deutlich mehr Blüten und damit Früchte bilden.

Meist fangen Chilipflanzen nach 4 Monaten an zu blühen. Weitere 3 Monate später ist für die reife Frucht der Erntezeitpunkt gekommen. Bei Habaneros und Rocotos können Sie jeweils einen Monat dranhängen.


Bild Chili Blüte

Königsblüten ausbrechen?

Wenn Chili-Zucht eine Religion wäre, würde sie sich an der Frage, ob die Königsblüte entfernt werden sollte, sicherlich spalten. Es gibt viele Befürworter für diesen Eingriff. Schließlich dauert er nur wenige Sekunden und soll die Erntemenge beträchtlich steigern. Es gibt aber auch Forscher, welche die Meinung vertreten: Wird die Königsblüte entfernt, gibt es nur eine Schote weiter lesen …


Bild Rocoto Blüte

Chili-Pflanzen Blüten bestäuben

Jede Blüte einer Chili, Habanero oder Peperoni kann sich selbst bestäuben. Damit die Pflanze Chilis bilden kann, brauchen Pollen nicht von anderen Blüten übertragen zu werden. Im Gegensatz zur Selbstbestäubung gibt es noch zweihäusige Nachtschattengewächse. Bei diesen gibt es männliche Pflanzen, welche dann Blüten von weiblichen Gewächse Fremdbestäuben. Ein bekanntes Beispiel dafür sind Hanf-Pflanzen. Im Garten und auf dem Balkon weiter lesen …