Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Umtopfen

Für eine gute Ernte ist ein ausreichend großen Pflanzgefäß wichtig. Pflanzen Sie die Chilis alle paar Wochen in einem größeren Topf um. So wird der Anbau in der Wohnung oder Balkon richtig erfolgreich. In den Beiträgen zum Umtopfen hat Chilipflanzen.com einige Tipps für Sie:


Bild Gartenarbeit

Chilis – Phasen und Zeitpunkte

Wie der zeitliche Ablauf bei der Chilizucht ist, sehen Sie in dieser Grafik einer Timeline. Die Darstelling stellt Ihnen die Chili-Saison mit entsprechender Gartenarbeit kurz dar. Wann ist der beste Zeitpunkt zum: ‌ Aussäen 1. Januar bis 28. Februar Um den Chilis viel Zeit zum Wachsen zu geben, sollten Sie Januar/Februar mit der Anzucht beginnen. weiter lesen …


Bild Keimling

Chilis pikieren

Eine einfache Aussaat-Methode für Chili-Pflanzen ist die Flächenaussaat. Dabei wird zum Beispiel eine Gewächshaus-Schale mit Anzuchterde befüllt. Auf der Erdfläche werden reichlich Chilisamen verteilt. Eine Abdeckschicht aus dem Pflanzensubstrat schützt die Samen vor dem Austrocknen. Die Anzucht-Schale wird mit einer Abdeckhaube versehen. Schon bald werden ihre Samen keimen. Zwischenzeitlich besprühen Sie die Paprika-Aussaat mit Wasser. weiter lesen …


Bild Paprika im kalten Wasser

Chili Anbau für Anfänger

Anfänger haben oft zu viel Respekt um mit den Anbau von Chilis zu beginnen. Später sind sie überrascht, wie einfach die Anzucht funktioniert. Eigentlich ist ja auch alles ganz simpel. Lassen Sie sich nicht von ellenlangen Anzucht-Anleitungen demotivieren. Chilisamen beschaffen Chilipflanzen lassen sich mit erstaunlich wenig Aufwand züchten. Schauen Sie mal bei Ihrem lokalen Händler weiter lesen …


Bild Chilipflanzen-Erde

Chili-Pflanzen Erde

Grundlage einer großartigen Chili Zucht ist eine geeignete Erde. Das richtige Substrat sollte eine lockere und gleichzeitig stabile Struktur haben. Falls diese antrocknet, darf sie weder verdichten noch verklumpen. Für eine reiche Ernte von schönen Chilis lohnt es sich früh mit dieser Materie zu beschäftigen. Schließlich soll viel Freude am scharfen Gemüse aufkeimen. Erden für weiter lesen …


Bild Kokosnuss Fasern

Kokoserde für Chili-Pflanzen

Kokoserde ist ein natürliches Substrat aus Kokosfasern für Pflanzen. Die Fasern werden als Nebenprodukt beim Ernten von Kokosnüssen gewonnen. Kokos wächst in den Tropen schnell und ist in großen Mengen verfügbar. Deshalb gilt Kokossubstrat als besonders ökologisch und umweltfreundlich. Bis vor einigen Jahren wurden Kokosfasern noch entsorgt. Heute schätzen wir deren positiven Eigenschaften. Aus den Fasern weiter lesen …


Bild Blumentöpfe

Chili-Pflanzen Topfgröße

Chilipflanzen wachsen optimal in Blumentöpfe und Pflanzcontainer. Um riesige Mengen an Früchte ernten zu können, brauchen Sie Ihre Chilis nicht ins Freiland zu pflanzen. Gerade Chili und Paprika-Pflanzen sind beliebte Nutzpflanzen für Balkon und Terrasse. Voraussetzung für gut tragende, große und starke Pflanzen ist jedoch eine passende Topfgröße. Pflanzengröße Bei Chilis hängt die Pflanzengröße vom weiter lesen …