Alle Beiträge in der Kategorie

Verarbeitung

Chilis werden nach der Ernte frisch verspeist oder haltbar gemacht.

Chilischoten verarbeiten

Chilischoten können Sie einfrieren, trocknen und frisch zu appetitlichen Happen verarbeiten.

Bild Chili Gewürz

Beim Trocknen wird der Geschmack der Chilis intensiver. Durch Einfrieren verlieren Chilis ihr festes Fruchtfleisch, doch Vitamine und Minerralien bleiben gut erhalten. Chilis lassen sich frisch zu scharfen Häppchen verarbeiten. Mit Schinken umwicken und dann Grillen oder mit Käse befüllen.

Beiträge zum Thema Chilis verwerten

Wie Chilis einfach getrocknet werden, zu Pulver und Flocken gemahlen oder auf andere Weise verarbeiten werden, lesen Sie in diesen Beiträgen:


Trocknen von Chilis und Peperoni an der Luft

Chilischoten an der Luft zu trocknen ist eine günstige Angelegenheit. So dauert es allerdings auch am längsten, Chili und Peperoni ohne Geräte zu trocknen. Gut, wenn Sie über einen warmen, gut belüfteten Raum verfügen. Im Sommer kann dies zum Beispiel ein Dachvorsprung sein. Eine einfache Weise Chilis zu trocknen ist diese draußen auf Backpapier, Holz weiter lesen …


Chilis ernten

Von Juli bis Oktober ist für Chilis große Erntezeit. Für den stolzen Chili-Anbauer seine fünfte, feurige Jahreszeit. Aber, ab wann genau sind die Schoten reif zum Pflücken? Der richtige Zeitpunkt bestimmt die Qualität der Ernte. Erntehelfer der Tabasco Chilischoten für die berühmte Chilisauce bekommen einen roten Holzstab mit aufs Feld. Diesen halten Sie an Tabasco weiter lesen …


Chilis einlegen

Chilis können mit relativ wenig Aufwand in Essig oder Oliven-Öl eingelegt werden. Diese schmecken so gut, dass sie auf keiner Käseplatte fehlen dürfen. Neben dem konservieren durch einfrieren oder trocknen haben eingelegte Chilischoten noch ein paar Vorteile. Sie nehmen nur wenig Platz im Vorratsraum ein. Zusätzlich schmecken saure oder in Öl eingelegte Chilis richtig gut. weiter lesen …


Chili-Butter selbstgemacht

Chilibutter ist ein besonders einfaches und leckeres Rezept mit Chili. Deren Zubereitung dauert nur wenige Minuten. Dafür schmeckt diese geschärfte Butter zu Steaks, Backofen-Kartoffeln und gegartem Gemüse. Wer es nicht nur buttrig und scharf mag, kann zusätzliche Aromen mit Tomaten, Basilikum oder Knoblauch einbringen. Es gibt gleich mehrere Varianten, eine gute Chilibutter selber zu machen. weiter lesen …


Sriracha Hot Sauce selber machen

Sriracha ist eine beliebte thailändische Hot Sauce mit einem vielschichtigen Geschmack. Selbst eine solche herzustellen ist nicht besonders aufwendig oder schwierig. Das Ergebnis ist umwerfend gut. Zwar dauert es bis zur fertigen Sauce etwa eine Woche, die reine Zubereitungszeit ist jedoch kaum erwähnenswert. In weniger als einer halben Stunde wird Sriracha Hot Sauce fertig gemixt. weiter lesen …


Chili Schärfe von Händen reinigen

Wenn Sie gerne scharf Essen, standen Sie bestimmt schon vor einem gleichen Problem: Nach dem Schneiden von Chilis brennen Hände und Finger. Zusätzlich kann es übel ins Auge gehen, falls Sie sich mit diesen von Capsaicin überzogenen Händen durchs Gesicht wischen. Den Fehler, nach dem Chili schneiden nicht die Hände gewaschen zu haben, ist mir weiter lesen …


Chilifäden selber machen

Chilifäden sind hauchdünne, getrocknete Streifen von Chilischoten. Es sieht aus wie rotes Stroh. Es würzt nicht nur Gerichte, sondern macht auch optisch was her. Chili-Fäden sind milder als Pulver oder Flocken aus denselben Chilischote. Dies liegt an der Art der Herstellung. Zuerst werden längliche Chilis aufgeschnitten. Samen und Scheidewände vorsichtig und sauber entfernt. Dort befindet weiter lesen …


Chili Feinkost

In der Gourmetküche werden Chilis immer beliebter. Feinkost-Abteilungen bieten eine reichhaltige Palette an hochwertigen Chiliprodukte an. Ob Chilisalz von Spitzenköche, Würzöl, Chilisaucen in süß, sauer, scharf und unzählige Pasten von besonderen Chilischoten. Trotz oder wegen der atemberaubenden Schärfe zelebrieren Gourmets nicht nur häppchenweise pikante Gerichte. Lange hielt sich das Gerücht, dass Capsaicin zum Absterben von Geschmacksnerven weiter lesen …


Chili-Schoten einfrieren

Einfrieren von Chilis, Habaneros und Peperoni ist die effektivste Form der Konservierung. Diese zu trocknen dauert meist mehrere Stunden oder Tage; frische Chilis für den Tiefkühler vorzubereiten nur wenige Minuten. Viele Chilizüchter kennen das, erst wollen die Chilischoten nicht rot werden, dann reifen diese schlagartig ab. Um Ihre Ernte für später aufzuheben, sollten Sie zumindest einen Teil weiter lesen …


Chilisalz-Gewürz selber herstellen

Chilisalz kombiniert das Salz in der Suppe mit dem Feuer des Lebens. Eine Gewürzmischung aus Meersalz und Chilipulver ist einfach zu machen. Mit frischen Chilis ist es praktisch im Handumdrehen gezaubert. Ein scharfes, prickelndes Fleur de Sel inklusive Chili schmeckt genialer als jedes Gewürz für sich. Dabei gibt es mehr als zwei Arten, Chilisalz selber zu weiter lesen …