Wie alt werden Chilis?

Wie alt Chilipflanzen werden können, hängt von Sorte und Klima ab. Es gibt etwa 25 Wildformen der Capsicum. Mit dem Beginn des Ackerbaus in Mittelamerika vor mehr als 7.000 Jahren wurden angefangen Chilis auf Ertrag zu züchten. Daraus gingen bis heute fünf Sorten hervor, die für den Anbau von Chilis Verwendung finden.

Bild Uhr aus Blättern und Zweigen
Je nach Chili-Sorte können die Pflanze unterschiedlich alt werden:

Capsicum

Capsicum ist der botanische Name für Chilis, Paprika und Peperoni. Chilis können je nach Art zwischen 1,5 – 15 Jahre leben. Die Wildart Chilitepin wächst mehrjährig als kleiner Busch. In der Region von Texas, Arizona und Florida kann diese Wildsorte ohne Frost 35 – 50 Jahre überleben. Das kann den vermuteten Vorläufer der Capsicum annuum in zweierlei Hinsicht zur ältesten Chilipflanze der Welt machen.

C. annuum

Annuum bedeutet einjährig, was wörtlich genommen nicht zutrifft. Jede Chili kann einjährig angebaut werden, wenn Sie im Winter durch Frost eingeht. Werden Capsicum annuum Chilipflanzen jedoch vor Frost geschützt, tragen sie meistens im nächsten Jahr noch Früchte. Erfahrungsgemäß wird diese Sorte leicht 18 Monate alt. Zwei bis drei Jahre sind durchaus möglich. Nach unseren Erfahrungen bilden einjährige Chilisorten in der ersten Saison viele Früchte. Nachdem die Chilis in der zweiten Saison abgreift sind, geht die Paprika-Pflanze ein.

C. chinense

Chinense bedeutet „aus China“ was nicht zutreffend ist. Auch Capsicum chinense stammt ursprünglich aus Amerika. Vom Amazonasbecken verbreitete sie sich auf ganz Südamerika aus. Nach der Entdeckung von Amerika kam Chilisamen nach Europa und schließlich nach China. In Asien wurde die Chili so massenhaft angebaut, was später vermuteten lies, das auch hier deren Ursprung lag.

Capsicum chinense Chilipflanzen wachsen relativ langsam. Möchten Sie im ersten Jahr schon eine gute Ernte haben, so muss früh mit der Anzucht begonnen werden. Habaneros und Jolokia gehört zu den scharfen Vertretern der Capsicum chinense. Hier kann man zwischen 3 und 5 Jahren mit einer guten Ernte rechnen.

C. baccatum

Chilis der baccatum Pflanzen können bis zu 4 Meter groß werden. Im Normalfall um die zwei Meter. Deren Sorten tragen häufig den Namen „Aji“ und werden meistens zwischen 4 und 6 Jahre alt.

C. frutescens

Diese Pflanzen wachsen kompakt und buschig. Die ein bis vier Meter hohen Büschen hängen voll mit unzählige scharfen Chilis. Einige berichten, dass sie Tabasco Pflanzen seit acht Jahren überwintern lassen. Nach etwa fünf Jahren hätte die Pflanze zwar ihre Produktivität verloren. Trotzdem wäre es zu schade, die Pflanze eingehen zu lassen und würde deshalb ihr Gnadenbrot bekommen.

C. pubescens

Pubenscens Pflanzen werden für Chilis sehr alt. Die behaarte Pflanze breitet sich auf bis zu acht Meter aus. Sie gilt als schwierig anzubauen. Das Klima in Deutschland ist jedoch recht gut geeignet. Rocotos wachsen in den Anden und mögen hohe Tag/Nacht Temperatur Schwankungen. Auch leichten Frost kann Sie vertragen.

Die meisten Capsicum pubescens Pflanzen werden etwa 2 Meter groß und wachsen ähnlich wie Wein. Es bildet sich schon in der ersten Saison holzige Äste. Es wird von 15 Jahre alten Rocotos berichtet.

 

Ihr könnt gerne Eure Erfahrungen zum Alter von Chili Pflanzen in den Kommentaren posten. Toll wäre es wenn Ihr angebt, nach wie vielen Jahren eure Chili eingegangen ist.

Capsicum Art ∅ Alter
Capsicum annuum 1,5 – 3 Jahre
Capsicum baccatum 4 – 6 Jahre
Capsicum chinense 3 – 5 Jahre
Capsicum frutescens 3 – 8 Jahre
Capsicum pubescens 5 – 10 Jahre

Das könnte Sie auch interessieren:

Von Drache veröffentlicht am Samstag, den 02.01.2016
Letzte Bearbeitung war am 14.03.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.