Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Capsicum pubescens

Capsicum pubescens werden auch als Rocoto bezeichnet. Ihre Eigenschaften machen Sie zu einer ganz besonderen Chilisorte. Die Pflanzen haben behaarte Blätter. Ihre gewichtigen Chilis wachsen in Form von kleinen Äpfeln. Innerhalb der dickfleischigen Fruchtwände befinden sich schwarze Samen.

Bevor Capsicum pubescens Früchte ansetzt, blüht sie in einem wunderschönen purpur-lila. Eine Pracht in jeden Garten. Als einzige Chili Sorte vertragen Rocotos Temperaturen unter 0,6 Grad Celsius. Dies ist die Pflanze aus den Höhenlagen bis 3.000 Meter in den Bergen von Peru und Bolivien, woher sie ursprünglich stammt, gewöhnt. Einer der bekanntesten und geschmackvollsten Rocoto Vertreter ist Manzano Chilisorte.


Bild Capsicum Peperoni & Paprika

Capsicum

Capsicum ist die Gattung der Chili, Peperoni und Paprika-Pflanzen. Typisch ist ein scharfer Geschmack der Schoten. Verursacht wird dieses scharfe Brennen durch Capsaicin, welches nur Capsicum-Früche in unterschiedlicher Konzentration  enthalten ist. Umgangssprachlich wird von Schoten gesprochen. Nehmen wir es mit der Botanik und Definition genau, sollte bei den Früchten des Nachtschatten­gewächses von Beeren gesprochen werden. Schärfe der Chili-Schoten wird in Scoville weiter lesen …


Bild Rocoto Chilischoten

Rocoto-Pflanzen

Rocotos sind auffällig interessante Chilipflanzen. Die Chilisorte kommt ursprünglich aus den Bergen Südamerikas. Dort wurde sie im heutigen Peru bereits von Inkas gezüchtet. Mit dem Beginn des Ackerbaus vor weniger als 10.000 Jahren kultivierten amerikanische Ureinwohner neben Chilis auch Kartoffeln, Mais und Bohnen. Capsicum pubescens würde übersetzt etwa „Chili welche Haare bekommt“ bedeuten. Auf den Blättern ist weiter lesen …


Bild Uhr aus Blättern und Zweigen

Wie alt werden Chilis?

Wie alt Chilipflanzen werden können, hängt von Sorte und Klima ab. Es gibt etwa 25 Wildformen der Capsicum. Mit dem Beginn des Ackerbaus in Mittelamerika vor mehr als 7.000 Jahren wurden angefangen Chilis auf Ertrag zu züchten. Daraus gingen bis heute fünf Sorten hervor, die für den Anbau von Chilis Verwendung finden. Je nach Chili-Sorte können die weiter lesen …