Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Schärfegrad 1

Chilis mit einem Schärfegrad 1 tragen mit 10 – 500 SHU (Scoville Heat Units) das Stigma einer kaum wahrnehmbaren Schärfe. Bekannte Chilisorten mit dem Schärfegrad 1 sind zum Beispiel Kirschpaprikas und Peperoni Lombardo.

Die Maßeinheit des Schärfegrads wird als Zahl zwischen 1 – 10 angegeben. Eine 0 ist ohne Schärfe, 10 gilt als brutal Scharf. Einige der schärfsten Chilis der Welt übertreffen diese einfache Skala. Es werden dann noch +++ angehängt.

In den Beiträgen zum Thema Schärfegrad 1 lesen Sie mehr:


Bild Shishito Chilis in einer Schale

Shishito – japanische Löwenkopf Chili

An den Spitzen der Chilischoten sind kleine Löwenköpfe zu erkennen. In ihrem ursprünglichen Anbaugebiet in Japan wurde ihr aus diesem Grund der treffende Name Shishito gegeben. Shishi bedeutet übersetzt etwa Kopf des Löwen. Diese milde Chilisorte wird gerne grün zum Garnieren und braten verwendet. Vom Aussehen ähnelt diese Chili den spanischen Padron oder Kkwari-Gochu aus weiter lesen …


Bild Peperoni-Pflanze

Peperoni Sorte Lombardo

Lombardo ist eine ist eine alte italienische Peperoni Sorte. Sie ist auch bekannt als Lombardi, dann schon in Essig oder Öl eingemacht. Peperoni ist der italienische Begriff für scharfe Chilis. In den USA ist mit Pepperoni eine scharfe Salami gemeint, die gerne als Pizza Belag verwendet wird. Daher ist das Wort Peperoncini präziser, wenn wir weiter lesen …


Bild Capsaicin Molekül

Scoville-Skala, Tabelle und Schärfe messen

Auf der Scoville Skala wird Schärfe von Chilis und Chilisauce gemessen. Heute wird die Konzentration von Capsacinoiden mit modernen Messgeräten ermittelt und anschließend umgerechnet. Eine Chilischote mit 5.000 Scoville enthält zum Beispiel jeweils 3200 Mikrogramm Capsaicin und Dihydrocapsaicin pro Gramm. Diese beiden Alkaloide machen die Chili scharf, indem sie unsere Schmerzrezeptoren im Mund ansprechen. Capsaicin weiter lesen …