Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Schärfegrad 3

Schärfegrad 3 ist mit 1.000 – 1.500 SHU (Scoville Heat Units) schön mild. Sie können ein leichtes brennen beim Essen spüren. Bekannte Sorten mit dem Schärfegrad 3 sind zum Beispiel die Anaheim und Poblano Chilis.

Die Maßeinheit des Schärfegrades wird als ganze Zahl angegeben. Eine 0 ist ohne Schärfe, 10 gilt als brutal Scharf. Die schärfsten Chilis der Welt übertreffen sogar diese subjektive Skala. Es werden dann noch bis zu drei plus Zeichen angehängt.

In den Beiträgen zum Thema Schärfegrad 3 lesen Sie mehr:


Bild Chili Gorria Schoten

Chili Gorria

Im hügeligen Baskenland wird vermutlich die älteste Chilisorte Europas angebaut. Der Legende zufolge hat der baskische Seefahrer Gonzalo de Percartegu Chilisamen aus der neuen Welt in seine Heimat gebracht. Somit würden im Baskenland seit 500 Jahren diese Chilisorte angebaut. Historisch sicher sind immerhin schon 400 Jahre. Mit der Zeit wurde natürlich die Chili durch Auslese weiter lesen …


Bild Anaheim Chilischoten

Anaheim Chilisorte

Anaheim ist vielleicht die beste Chilisorte zum BBQ. Bei ihrer Entwicklung hatten sogar ausnahmsweise wir Deutschen unsere Finger im Spiel. Begonnen hat die Geschichte der Anaheim Chili in New Mexiko, wo der renommierte Agrarwissenschaftler Dr. Fabian Garcia diese Chili züchtete. Um 1900 stabilisierte er die „NuMex Sorte 9“ mit ihren größeren Chilischoten. Von ihr stammt weiter lesen …


Bild Poblano-Schoten

Poblano und Ancho Chilisorte

Poblano ist eine Chilisorte mit leichter Schärfe. Sie stammt aus der Umgebung der mexikanischen Stadt Puebla und ist dort genauso beliebt wie Jalapenos. Tiefgrüne Poblano werden entweder frisch gegessen oder als rote Chili zu Anchos getrocknet. Traditionell sind Anchos dunkel, fast schwarz und haben noch ein bisschen Restfeuchte. Rote Anchos erreichen einen Schärfegrad 4 bei rund 2.000 weiter lesen …


Bild Capsaicin Molekül

Scoville-Skala, Tabelle und Schärfe messen

Auf der Scoville Skala wird Schärfe von Chilis und Chilisauce gemessen. Heute wird die Konzentration von Capsacinoiden mit modernen Messgeräten ermittelt und anschließend umgerechnet. Eine Chilischote mit 5.000 Scoville enthält zum Beispiel jeweils 3200 Mikrogramm Capsaicin und Dihydrocapsaicin pro Gramm. Diese beiden Alkaloide machen die Chili scharf, indem sie unsere Schmerzrezeptoren im Mund ansprechen. Capsaicin weiter lesen …