Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Chilipulver

Von mild bis extra scharf, Chilipulver ist ein klasse Gewürz. Am besten schmeckt das Pulver von Chilis aus eigenem Anbau. Besonders gut geeignet sind getrocknete Cayenne, Habanero und Jolokia Chilischoten.

Tipp: Räuchern Sie Jalapeno und verwenden Sie diese als Chipotle. Lecker, scharf mit einem fantastisch rauchigen Geschmack.


Bild Habichtsklauen Chili

Takanotsume – japanische Habichtsklauen Chili

Takanotsume ist eine japanische Chilisorte, die bei uns unter Adler- oder Habichts-Klauen Chili bekannt ist. Wenn Sie sich ihre Chilischoten ansehen, braucht es nicht viel Fantasie, woher der Name kommt. Wie gebogene Krallen mit einer abgewinkelten Spitze sehen die Chilis aus. Die japanische Küche ist für wenig gewürzt bekannt. Eine Idee dieser Küche ist es, weiter lesen …


Bild Chili Gorria Schoten

Chili Gorria

Im hügeligen Baskenland wird vermutlich die älteste Chilisorte Europas angebaut. Der Legende zufolge hat der baskische Seefahrer Gonzalo de Percartegu Chilisamen aus der neuen Welt in seine Heimat gebracht. Somit würden im Baskenland seit 500 Jahren diese Chilisorte angebaut. Historisch sicher sind immerhin schon 400 Jahre. Mit der Zeit wurde natürlich die Chili durch Auslese weiter lesen …


Bild Chilis trocken

Trocknen von Chilis und Peperoni an der Luft

Chilischoten an der Luft zu trocknen ist eine günstige Angelegenheit. So dauert es allerdings auch am längsten, Chili und Peperoni ohne Geräte zu trocknen. Gut, wenn Sie über einen warmen, gut belüfteten Raum verfügen. Im Sommer kann dies zum Beispiel ein Dachvorsprung sein. Eine einfache Weise Chilis zu trocknen ist diese draußen auf Backpapier, Holz weiter lesen …


Bild Bishops Crown Chilis

Bishops Crown Chili

Früchte der Bishops Crown Chili haben eine untypische Form, welche an eine Bischofsmütze oder Glocke erinnert. Daher ist die Chilipflanze auch mit Glockenchili treffend bezeichnet. Die Chilischoten haben meist drei Seiten, die jeweils zu einer runden Spitze auslaufen. So entsteht diese besondere glockenförmige Chilischote. Geschmacklich haben die Bishops Crown Chilis eine ausgesprochene Paprika-Note und eignen sich weiter lesen …


Bild Butter

Chili-Butter selbstgemacht

Chilibutter ist ein besonders einfaches und leckeres Rezept mit Chili. Deren Zubereitung dauert nur wenige Minuten. Dafür schmeckt diese geschärfte Butter zu Steaks, Backofen-Kartoffeln und gegartem Gemüse. Wer es nicht nur buttrig und scharf mag, kann zusätzliche Aromen mit Tomaten, Basilikum oder Knoblauch einbringen. Es gibt gleich mehrere Varianten, eine gute Chilibutter selber zu machen. weiter lesen …


Bild Chilifäden

Chilifäden selber machen

Chilifäden sind hauchdünne, getrocknete Streifen von Chilischoten. Es sieht aus wie rotes Stroh. Es würzt nicht nur Gerichte, sondern macht auch optisch was her. Chili-Fäden sind milder als Pulver oder Flocken aus denselben Chilischote. Dies liegt an der Art der Herstellung. Zuerst werden längliche Chilis aufgeschnitten. Samen und Scheidewände vorsichtig und sauber entfernt. Dort befindet weiter lesen …


Bild Chilisalz Zutaten

Chilisalz-Gewürz selber herstellen

Chilisalz kombiniert das Salz in der Suppe mit dem Feuer des Lebens. Eine Gewürzmischung aus Meersalz und Chilipulver ist einfach zu machen. Mit frischen Chilis ist es praktisch im Handumdrehen gezaubert. Ein scharfes, prickelndes Fleur de Sel inklusive Chili schmeckt genialer als jedes Gewürz für sich. Dabei gibt es mehr als zwei Arten, Chilisalz selber zu weiter lesen …


Bild Bhut Jolokia Chilischoten

Bhut Jolokia Chili

Bhut Jolokia, die Geister Chili, stand im Guinessbuch der Rekorde von 2007 bis 2011 als schärfste Chili der Welt. Es war auch die erste Chili, welche eine Million Scoville auf der gleichnamigen Skala geknackt hat. Noch vor 10 Jahren hielten es viele Chili-Kenner für unmöglich, dass eine Chili so scharf sein kann. Nachdem Bhut Jolokia vier Jahre als weiter lesen …


Gesicht aus Chilis und Tomaten

Chili-Sorten Typberatung

Mit über 4.000 verschiedenen Chilisorten fällt die Auswahl am Anfang der Saison nicht leicht. Dabei unterscheiden sich Chilis nicht nur im Schärfegrad, Platzbedarf, Pflegeaufwand und Geschmack. Diese Sammlung macht eine Suche nach neuen, geeigneten Chilisorten für Sie einfacher. Je nach Anspruch ist für jeden Typ und Geldbeutel etwas dabei. Einige Chilisamen lassen sich schwer zum Keimen bringen. Professionelles Equipment weiter lesen …


Bild Getrocknete Chilis

Chilis trocknen im Backofen

Die schnellste Art frische Chilis zu trocknen ist im Backofen. Schon nach drei bis acht Stunden können Sie Ihre Chilischoten nach dem Trocknen zu Pulver oder Chiliflocken verarbeiten. Schoten, von verschiedenen Chilisorte, trocknen unterschiedlich schnell. Dünnwandige Chilis, wie de Arbol oder Cayenne sind am besten geeignet. Paprika mit dickem Fruchtfleisch brauchen da schon etwas mehr Zeit. weiter lesen …